Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/309345_22299/webseiten/fluxblog2017/libraries/cms/application/cms.php on line 460
London Tweed run
London Tweed run

London Tweed run


Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentShareThis has a deprecated constructor in /kunden/309345_22299/webseiten/fluxblog2017/plugins/content/sharethis/sharethis.php on line 47
Der Tweed Run ist eine Fahrradtour quer durch eine beliebige Großstadt. Das an sich wäre erst Mal noch nichts Besonderes, doch sieht man sich die zahlreichen Teilnehmer an wird man schnell feststellen, dass sie außergewöhnlich stilvoll gekleidet sind …

Von FRAU LUX

 

Wie der Name schon sagt, kleidet man sich für diese nostalgische Radtour am besten in Tweed.
Der Trend des Tweeds hat seinen Ursprung in der Zeit des viktorianischen Englands, wo es üblich war Kleidung aus Tweed bei sportlichen Betätigungen zu tragen. So war Tweed zum Beispiel das „Must Have“ beim Radfahren, Golfen, Tennis, Jagen, Motorsport oder Bergsteigen.

Woher kommt eigentlich der Name?

Aus Neugier habe ich natürlich gleich mal recherchiert: Das Wort „Tweed“ kommt aus dem schottischen und beschreibt die besondere Webart mit zwei Fäden. Der robuste Stoff von bietet den perfekten Schutz vor Kälte und Witterung im rauen Klima der britischen Inseln - damals wie heute. Damals gehörte Tweed zur Standardkleidung der Gesellschaft, heute muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen um sich Kleidung aus dem feinen Wollstoff nach Hause zu holen. Nicht selten findet man heute im Tweed auch Tierhare wie Kamelhaar, Mohair, Kaschmir und Alpaka.

Seit 2009 lassen hunderte Engländer die Tradition des Tweeds wieder aufleben und rufen alljährlich zum London Tweed Run auf.



Was passiert beim Tweed Run?

Die Tour geht quer durch die Stadt, gezielt vorbei an ikonischen Wahrzeichen. Eines der Highlights ist die „Tea Time“, in der zum gemeinsamen Picknick eingeladen wird. Natürlich aber nur original britisch: mit Schwarztee, Zitrone, Milch und Scones.

Wer kann mitmachen?

Generell gibt es keine Bedingungen, um an dem Tweed Run teil zu nehmen - jeder ist willkommen. Vorausgesetzt natürlich er hat ein Fahrrad und wahrt die Etikette!

Und an dieser Stelle schlägt mein Vintage-Herz höher, denn wenn ich die Fotos der vergangenen Fahrradtouren durch London ansehe spüre ich, dass die Tradition wirklich wieder auflebt und etwas wundervolles mit diesem Event geschaffen wurde.

Frauen und Männer, gekleidet im Stil von 1890-1901 – natürlich manchmal auch neu interpretiert - aber immer stilvoll und angemessen. Man sieht Tweed-Anzüge, Plus Fours, Bowties, Radsport-Röcke und jede Menge Jaunty Flat Caps. Auch bei den Fahrrädern wird der Stil gewahrt: Es gibt geflochtene Fahrradkörbe, gefüllt mit dem Picknick für später und dekoriert mit Blumen. Ab und zu sieht man sogar ein antikes Hochrad. Wer es schon ein Mal probiert hat weiß: es ist nicht einfach zu Fahren.

Der Spaß und Aufwand des Ausschmückens lohnt sich allerdings. In London werden zum Beispiel im Laufe der Veranstaltung der „Best dressed Man und die „Best dressed Woman“ ernannt.



Ein wenig skurril: es wird ebenfalls der „Best Moustache Price“ bergeben … allerdings an Männer UND Frauen ;)


Als ich von der stilsicheren Fahrradtour erfahren habe, wollte ich direkt meinen nächsten Urlaub in London planen - doch das ist gar nicht mehr nötig: Die wundervolle Idee vom Tweed Run hat sich herumgesprochen und es gab bereits Veranstaltungen in New York, Tuscany (Italien), Oldenburg und Hildesheim.

Falls Ihr schon mal bei einer dieser Veranstaltungen wart, schreibt uns doch oder schickt uns Bilder. Und vielleicht sehen wir uns beim nächsten Tweed Run!

Eure Frau Lux

ZUR SEITE DES LONDON TWEED RUN



Fotos: Bourne & Hollingsworth Productions Ltd


Mehr Fotos vom Tweed run

www.parkandcube.com





Deprecated: Function create_function() is deprecated in /kunden/309345_22299/webseiten/fluxblog2017/administrator/components/com_zoo/tables/category.php on line 139

Leave a comment

You are commenting as guest.